Esoterischer Anspruch

Nachdem ich mich sehr ernsthaft auf die Suche begeben hatte, um Antworten auf eine Reihe von Fragen zu finden, war die erste Hälfte des Weges vor allem dadurch bestimmt, dass ich versuchte, mich in bestimmte äußere Idealvorstellungen hineinzuentwickeln.

Das ist das Gegenteil einer Entwicklung, die zu sich selbst führt, die einen Menschen immer mehr das sein lässt, was er ist: individuell, einmalig, originell, von der Norm abweichend.

Durch diese äußeren Ideale wurde die Entfremdung von sich selbst auf eine absolute Spitze getrieben. Es sind natürlich auch genau jene Irrwege, die - wenn sie konsequent gegangen werden - zur Erkenntnis führen. In diesem Fall ist es die Erkenntnis, dass es für einen Menschen vor allem eine sinnvolle Entwicklungsrichtung gibt:

immer mehr man selbst zu sein

Heute bezeichne ich diese falschen Ideale als esoterischen Anspruch.

Beispiele für esoterischen Anspruch:

Den vollständigen Text finden Sie im Buch
nächstes Kapitel: positives Denken (Irrtümer und Irrwege)
Bitte unterstützen Sie das Projekt, wenn Sie von diesen Informationen profitieren konnten: