Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Die Pforte zum Paradies

Es geistert ein Gedanke durch die Jahrtausende der menschlichen Geschichte, durch alle Kulturen und durch alle geistigen Systeme:

Es ist dem Menschen eine andere, bessere Daseinsweise erreichbar, als er sie gegenwärtig kennt: mehr Energie, mehr Erfüllung, mehr Freude, mehr Glück und mehr Erfolg!

In den Religionen erscheint sie als das Paradies, das unbestätigten Gerüchten zufolge gar nicht erst im Himmel, sondern bereits auf der Erde zu finden ist und eine moderne Ausdrucksweise behauptet: "Der Mensch nutzt nur wenige Prozent seines eigentlichen Potentials."

Wenn man dem nachgeht und Bücher wälzt, stößt man auch tatsächlich auf viele Hinweise, Konzepte und Methoden, die hoffnungsfroh stimmen, weil sie eigentlich ganz einfach klingen. Und außerdem wissen wir aus der Erfolgs- und Ratgeber-Literatur "Jeder kann das", "Jeder kann es schaffen" und "Es ist ganz einfach!"

Viele Menschen machen die Erfahrung, dass sie mit großem Enthusiasmus etwas beginnen, das aber nach gar nicht allzulanger Zeit auf seltsame Weise wieder versandet. Hat man das ein paar Mal erlebt, dann mag man auch gar keinen weiteren Versuch mehr unternehmen.

Warum ist das so? Warum scheint es so schwer zu sein, Dinge von wirklicher persönlicher Bedeutung zu erreichen?

Es ist, als gäbe es da eine Art Pforte zwischen dieser Welt und jener anderen paradiesischen Welt, in der es ganz einfach ist, glücklich zu sein und Erfolg zu haben - eine magische Pforte, die nicht so einfach zu überwinden ist oder nur durch einen bestimmten Trick, den nur wenige kennen - wenn überhaupt jemand.

Doch worin besteht sie genau, jene Pforte?

Und wie kommt man durch sie hindurch?

Bevor wir uns diesen Fragen zuwenden, sei noch kurz geklärt, von welchem Paradies hier die Rede ist, denn da scheiden sich die Geister: Manche streben nach Erleuchtung, andere nach Glück und wieder andere nach Erkenntnis oder Liebe oder Erfolg.

Hier aber geht es um das Paradies, das in Freiheit besteht: in der Freiheit tun und erreichen zu können, was immer man will, egal was das ist. Und es ist natürlich klar, dass dieses Paradies die anderen Paradiese alle einschließt, denn wenn man alles erreichen kann, dann sollten auch Erleuchtung oder Liebe dabei sein - wenn man das erreichen will. Denn Freiheit bedeutet auch, dass jeder wollen kann, was er will.

nächstes Kapitel: Die Weltsicht als Schlüssel (Die Pforte zum Paradies)