Nie geht es wie es soll!

Das ist vielleicht das größte Problem der Menschen überhaupt:

Immer geschieht das Falsche! Immer passiert das, was nicht passieren soll. Nie geht es so, wie man es haben will.

Dadurch ergibt sich ein ständiges Wegstreben aus der Situation, weil man versucht, es doch noch richtig hinzubiegen.

Ich nenne das die Diskrepanz zwischen dem was ist und dem was eigentlich sein soll.

Die Ursache liegt natürlich - wie schon erwähnt - in der unzureichenden Abstimmung der Aufgabenverteilung, was die Gestaltung des Geschehens im gegenwärtigen Moment betrifft:

Da es vermutlich wenig Sinn hat, dem inneren ...

Den vollständigen Text finden Sie im Buch
nächstes Kapitel: Entwicklungsstränge (Elemente der Entwicklung)
Bitte unterstützen Sie das Projekt, wenn Sie von diesen Informationen profitieren konnten: